22.11.2011: Holzstapelbrand im Nahbereich des Fernheizwerkes

Ein Angestellter der benachbarten Kapselfabrik BT-Watzke hatte gegen 03.50 Uhr das Feuer bemerkt und sofort den Feuerwehrnotruf betätigt. Da stand einer der drei Holzstöße schon in Vollbrand. Nach dem Eintreffen der FF Pinggau wurden sofort die Feuerwehren Friedberg, Schäffern und Sinnersdorf alarmiert. Mit massivem Wassereinsatz konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Fernheizwerk verhindert werden. Um 05.45 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden. Ausgelöst dürfte der Brand durch einen in unmittelbarer Nähe des Holzstoßes stehenden Kipper, auf dem heiße Asche gelagert war, worden sein. Während die unterstützenden Feuerwehren wieder abrückten, wurde der Holzstoß abgetragen, um letzte Glutnester zu löschen.
Insgesamt waren 79 Mann mit 11 Fahrzeugen im Einsatz.
Einsatzzeit: 03.51 – 07.00 Uhr
Eingesetzte Kräfte: RLF, TLF 4000, LF + 17 Mann