09.10.2020: Übung des Feuerwehr-Flugdienstes in Trofaiach

Unter bestmöglicher Einhaltung aller notwendiger COVID-19 Maßnahmen wurde diese Übung im Trofaiacher Gößgraben durchgeführt. Mit dabei unser BI d.F., Markus Lang, Mitglied der Flugdienststaffel Steiermark Ost und Süd.

Übungsannahme waren mehrere kleine Waldbrände in einem sehr steilen, felsdurchsetzten und absolut absturzgefährdeten Gelände, welche durch die Einheiten der Feuerwehr bekämpft werden mussten. Um an die stark exponierten Brandherde zu gelangen, mussten die Einsatzkräfte durch Seilflüge mit Hubschraubern in das alpine Gelände geflogen und vor Ort abgesetzt werden. Unterstützt wurden sie dabei durch die sehr erfahrenen Einheiten der Flug- und Alpinpolizei sowie des österreichischen Bundesheeres. Durchgeführt wurden die Flüge mit zwei Hubschraubern des Typs EC135 des BMI aus Graz und Wien sowie von zwei Hubschraubern des ÖBH vom Typ Augusta Bell 212 aus Hörsching und einer Alouette III der Hubschrauberstaffel aus Aigen im Ennstal. Die Wasserförderung zu den Löschwasserbehältern wurde von den ortszuständigen Einsatzkräften der Feuerwehr Gimplach durchgeführt.
Sollte sich jemand fragen, wo sich nun Markus Lang aufhielt, hiermit sei es verraten: Schauen Sie sich mal das Bild Nr. 3 genauer an!

Fotos: FF Pinggau/LFV