19.10.2020: Kilometerlanger Stau nach Auffahrunfall auf der A2

 

In den frühen Morgenstunden kam es bei km 82,5 in FR Wien zu einem Auffahrunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Eine Person wurde unbestimmten Grades verletzt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Bedingt durch den starken Berufsverkehr hatte sich bereits ein Stau, beginnend ab der Abfahrt Schäffern, gebildet. Ursache war die Sperre der zweiten Fahrspur nach einem Auffahrunfall bei km 82,5, also knapp vor der Abfahrt Aspang/Zöbern. Bei dem Unfall war es auch zum Austritt geringfügiger Mengen an Betriebsmitteln gekommen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Renault Trafic schwer havariert auf der zweiten Fahrspur. Ein LKW Mercedes konnte selbständig weiterfahren.
Nach der Beleuchtung der Unfallstelle wurde das Fahrzeug schnellstens verladen und aus dem Gefahrenbereich abtransportiert. Weiters musste noch Ölbindemittel auf die Fahrbahn aufgetragen werden. Nach der Fahrbahnreinigung konnte die zweite Fahrspur wieder für den Verkehr freigegeben werden.
Abschließend sei wieder einmal bemerkt, dass die Rettungsgasse bestens funktionierte.

Eingesetzte Kräfte: RLF, WLF-K + 12 Mann

Einsatzzeit: 06.00 – 07.10 Uhr

Fotos: FF Pinggau