03.10.2017: PKW kracht in Leitschiene

 

Ein PKW-Lenker war mit seinem Auto (schweizerisches Kennzeichen) gegen die Leitschiene geprallt. Das schwer beschädigte Fahrzeug kam am Pannenstreifen zum Stillstand, wobei das Heck in die rechte Fahrspur ragte. Durch den Anprall flossen geringe Mengen an Betriebsmitteln aus, welche mittels Ölbindemittel gebunden wurden. Bei dem Crash erlitt der Lenker leichte Verletzungen, weigerte sich aber, mit der Rettung mitzufahren. Das Fahrzeug wurde mittels Kran geborgen und bei der nächsten Parkgelegenheit (Tankstelle Roth) abgestellt.

Eingesetzte Kräfte: RLF, WLF-K + 11 Mann

Einsatzzeit: 09.35 – 11.05 Uhr