26.10.2018: Ausgebildete Bootsbesatzung für die FF Pinggau

 

Drei Mitglieder der FF Pinggau legten auf der Donau bei Klosterneuburg zwischen Stromkilometer 1937 und 1940 erfolgreich die Ausbildungsprüfung „Feuerwehrboote“ in Bronze ab. Dabei besteht die Besatzung aus einem Feuerwehrschiffsführer und zwei Bootsmännern, deren jeweilige Funktionen innerhalb der Besatzung klar zugewiesen sind. Im Bewerb Bronze sind folgende neun Stationen zu bewältigen. Überprüfung der Beladung · Inbetriebnahme · Ablegen von der Anlegestelle/Ausfahrt aus dem Hafen · Ankern · Höhe halten · Mann über Bord · Beidseitiges Anlegen am Ufer · Einlaufen in den Hafen/Anlegestelle · Eintragung in das Bordbuch.
Unsere drei Kameraden absolvierten die Prüfung ohne Probleme und sind nun stolze Besitzer eines Leistungsabzeichens, wie es in der Steiermark sicher nicht viele Feuerwehrmitglieder haben. Natürlich spielt in diesem Fall persönliches Interesse eine große Rolle, denn für die Umsetzung in die Praxis fehlen zwei Voraussetzungen: Erstens besitzt die FF Pinggau kein Boot und zweitens werden wir die Pinka wahrscheinlich nicht so hoch stauen können. Wie schon jemand gemeint hat, könnten wir eine Gebirgsmarine bilden. Nun aber Spaß beiseite und einfach herzliche Gratulation.