25.02.2019: Illegal gelagerte heiße Asche auf Grünschnittlagerplatz

 

Plötzliche Rauchentwicklung veranlasste einen Gemeindearbeiter zur Alarmierung der Feuerwehr. Den Spuren nach dürfte eine wohl ziemlich verantwortungslose Person heiße Asche deponiert haben. Mittels Bagger und Einsatz der Wärmebildkamera und einer ordentlichen Menge Wasser (B-Rohr) konnte ein Aufflammen verhindert werden. Allerdings musste das TLF zweimal zum Brandort fahren, da der erste Löschangriff mit HD-Rohr zwar optisch erfolgreich schien, es aber nach einer Stunde nochmals zu einer Rauchentwicklung kam. Der zweite massivere Löschangriff beendete diesen Spuk.

Eingesetzte Kräfte: MTF, TLF 4000 + 6 Mann

Einsatzzeit: 15.10 - 16.00 Uhr bzw. 16.40 – 17.30 Uhr