31.03.2019: PKW räumt auf der A2 Wildzaun nieder

 

Auf einer Länge von etwa 40m demolierte ein PKW den Wildzaun und landete dann neben der Betonmittelleitwand, was zu einer Sperre der 2. Fahrspur führte.

Auf der Fahrt Richtung Graz kam ein PKW bei km 89 von der Fahrbahn ab, geriet auf die Böschung und demolierte den Wildzaun. Danach landete das sich außer Kontrolle befindliche Fahrzeug wieder auf der Fahrbahn und kam total beschädigt neben der Betonmittelleitwand zum Stillstand. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Bei dem Unfall wurde der Treibstofftank leck geschlagen, der ausgeflossene Treibstoff konnte aber rasch gebunden werden. Des Weiteren führte die Feuerwehr folgende Arbeiten durch: Absicherung der Unfallstelle, Bergung und Abtransport des Wracks aus dem Gefahrenbereich, Fahrbahnreinigung.

Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens wurde der Einsatz mit größtmöglicher Geschwindigkeit abgewickelt. Nach 40 Minuten war die A2 in FR Graz schon wieder frei passierbar.

Eingesetzte Kräfte: KDO, RLF, WLF-K + 15 Mann (+ 4 Mann Bereitschaft)

Einsatzzeit: 16.27 – 17.12 Uhr