14.05.2019: Kastenwagen kracht in Mittelbetonleitwand

 

Knapp nach Mitternacht kam ein VW Caddy auf der A2 bei km 90,850 in FR Graz von der Fahrbahn ab und krachte anschließend gegen die Mittelbetonleitwand.

Durch den Anprall war die 2. Fahrspur auf einer Länge von 50m mit Autoteilen übersät, zusätzlich entstand durch ausgetretenes Motoröl eine Ölspur. In weiterer Folge kam es im Unfallbereich zu einem weiteren Unfall. Ein PKW geriet durch das Bremsmanöver ins Schleudern und prallte mit dem Heck gegen die Mittelbetonleitwand. Auch dieser PKW war, da die Airbags ausgelöst hatten, nicht mehr fahrbereit.

Die mit 2 Fahrzeugen und 11 Mann ausgerückte FF Pinggau führte als erste Maßnahme Absicherungs- und Beleuchtungsmaßnahmen durch, weiters wurde durch Aufbringen von Ölbindemitteln das ausgeflossene Motoröl gebunden. Der VW Caddy wurde mittels Kran geborgen und aus dem Gefahrenbereich entfernt. Der 2. PKW wurde bis zum Autobahnparkplatz geschoben, wo er für den Abtransport durch ein Abschleppunternehmen abgestellt wurde.

Abschließend wurde eine Fahrbahnreinigung durchgeführt. Gegen 01.45 Uhr war die A2 wieder frei befahrbar.

Neben der Feuerwehr Pinggau waren auch Autobahnpolizei, Rotes Kreuz und ASFINAG vor Ort.

Eingesetzte Kräfte: RLF, WLF-K + 11 Mann

Einsatzzeit: 00.24 – 02.15 Uhr