07.09.2019 PKW blockierte nach VU 2. Fahrspur der A2

 

Auf der Fahrt Richtung Wien geriet in den Abendstunden ein PKW auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Außenleitschiene.

Bei km 93,8 geriet das Fahrzeug laut Aussage des unverletzt gebliebenen Lenkers plötzlich ins Schleudern, prallte gegen die Außenleitschiene, drehte sich im Kreis und landete neben der Betonmittelleitwand. Das schwer beschädigte Fahrzeug wurde nach der Absicherung der Unfallstelle mittels WLF-K geborgen und aus dem Gefahrenbereich abtransportiert. Weiters mussten noch zahlreiche Wrackteile und Splitter von der Fahrbahn entfernt werden. Während des Einsatzes war die A2 in FR Wien nur einspurig passierbar bzw. kurzzeitig gesperrt.

Wie wir vom Unfalllenker in einem Gespräch im Feuerwehrhaus erfahren konnten, hob er die besondere Hilfsbereitschaft nachkommender Verkehrsteilnehmer hervor. Es gibt sie also doch noch, die Straßenkameradschaft.

Eingesetzte Kräfte: KDO, RLF, WLF-K + 12 Mann (+3 Mann Bereitschaft)

Einsatzzeit: 18.28 – 19.25 Uhr