12.11.2019: Zu eng auf der Autobahn

 

In Fahrtrichtung Wien kam es zwischen Schäffern und Aspang zu einer Berührung zwischen einem Mercedes und einem VW Transporter. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, die Lenker und ein kleiner Hund blieben unverletzt.

Im dichten Frühverkehr Richtung Wien kam es zu diesem verhängnisvollen Crash. Dabei kam der Transporter rechts ab, durchbrach den Wildzaun und kam auf der Böschung zum Stillstand. Der Mercedes drehte sich, krachte letztendlich gegen die Betonmittelleitwand und blieb gegen die Fahrtrichtung auf der Überholspur stehen. Nach der Absicherung der Unfallstelle und dem Abschluss der polizeilichen Tätigkeiten wurden beide Wracks geborgen und aus dem Gefahrenbereich abtransportiert. Zusätzlich wurden geringe Mengen an ausgeflossenen Betriebsmitteln gebunden.

Während des Einsatzes bildete sich ein etwa 3 km langer Stau, was für die Verkehrsteilnehmer zu einer geringfügigen Zeitverzögerung führte.

Eingesetzte Kräfte: RLF, WLF-K + 8 Mann (+ 3 Mann Bereitschaft)

Einsatzzeit: 06.16 – 08.22 Uhr

Fotos: Einsatzdoku