16.02.2020: Sekundenschlaf führte zu Unfall

Auf der Wechselbundesstraße geriet ein PKW auf Höhe Dirnegg aufgrund von Sekundenschlaf des Lenkers auf die Böschung und landete schwer beschädigt im Straßengraben.

Obwohl der PKW etwa 60 Meter an der Straßenböschung entlangschlitterte, überstand der Lenker den Unfall mehr oder minder unverletzt.. Er wurde zwar vorsichtshalber in das Krankenhaus Hartberg überstellt, konnte es aber nach kurzer Zeit wieder verlassen. Nach der Absicherung der Unfallstelle wurde das Wrack geborgen und abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte: KDO, MTF, RLF, WLF-K + 19 Mann

Einsatzzeit: 12.56 – 13.47 Uhr

Fotos: FF Pinggau