07.02.2015: Funkgrundlehrgang im Schulungsraum der FF Pinggau

Unter der Leitung des Bereichsbeauftragten für den Sachbereich Funk, OLM d.F. Hannes Haindl, und assistiert vom Abschnittsbeauftragten, LM Markus Plank, fand im Schulungsraum der FF Pinggau für die Abschnitte III und IV ein Funkgrundlehrgang statt. Seit diesem Jahr ist es Pflicht, im Rahmen der Grundausbildung auch sofort einen Funkgrundlehrgang zu absolvieren. 24 in der Ausbildung stehende Feuerwehrmitglieder folgten diesem Ruf und waren einen ganzen Tag lang eifrigst bei der Sache. Neben viel Theorie kam natürlich auch die Praxis zum Zug, was durch die vor Kurzem erfolgte Umstellung auf Digitalfunk besonders viel Interesse hervorruft. Abgeschlossen wurde dieser Lehrgang mit einer schriftlichen Prüfung ( 30 Fragen) und einem praktischen Teil, in dem die Prüflinge ihre Geräte- und Funkkenntnisse unter Beweis stellen mussten. Von der FF Pinggau nahmen acht Personen (JFM Höller Anna, JFM Nagl Sophie, JFM Lederer Julia, JFM Rois Kathrin, JFM Flasch Elisa, JF, Grabner Florian, PFM Höller Karin, PFM Reiterer Andrea) teil. Aufmerksamer Zaungast war HFM Edith Hönigschnabl, die ja schon seit vielen Jahren die ortsfeste Funkstelle während der Einsätze besetzt.