11.11.2021: Hochstand in Vollbrand

Neben der Wechselstraße Richtung Wiesenhöf stand ein Hochstand eines Pinggauer Jägers in Vollbrand. Vorbeifahrende alarmierten die Feuerwehr.

Da gab es nichts mehr zu retten. Die größte Gefahr bestand darin, dass der Brand auf den Wald übergreifen könnte. Durch den Löschangriff mit zwei HD-Rohren konnte der Brand rasch gelöscht werden. Mittels Wärmebildkamera wurde noch nach Glutnestern gesucht, danach konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die Ursache des Brandausbruchs ist noch nicht bekannt und steht im Mittelpunkt polizeilicher Erhebungen.

Im Einsatz standen 14 Einsatzkräfte mit ELF, TLF 4000 und RLF.

Einsatzzeit: 23.02 – 00.09 Uhr

Fotos: FF Pinggau