04.06.2022: Ein neues Zuhause für unser TLF 2000

 

Im Rahmen eines kleinen Festaktes wurde unser bereits über 60 Jahre altes TLF 2000 der Marke Steyr 380 an Herrn Dr. Sieber übergeben, in dessen Museum es sicher bestens aufgehoben ist.

Zur Geschichte des Fahrzeuges

Ursprünglich stand es in Diensten der Feuerwehrschule Linz und wurde 1971 von der FF Pinggau erworben. Damals ein Meilenstein, da es das erste Tanklöschfahrzeug in unserem Abschnitt war. In Verbindung mit einer Schauübung wurde das Einsatzfahrzeug im Rahmen eines Festaktes in Dienst gestellt.

Doch die Zeit blieb nicht stehen und so wurde der Fuhrpark 1981 um ein TLF 4000 erweitert. Das TLF 2000 leistete aber weiterhin wertvolle Dienste und wurde bei Brandeinsätzen unterstützend sowie hauptsächlich bei Kanalreinigungen eingesetzt. Doch um die Jahrtausendwende war auch diese Ära vorbei und nun fristete es eher ein kümmerliches Dasein. Immer wieder wurden Diskussionen darüber geführt, ob es verkauft oder restauriert und behalten werden sollte. Doch gab es große Platzprobleme und so war man eigentlich sehr froh, dass man es in den Räumlichkeiten der ehemaligen Watzke-Fabrik unterstellen konnte. Dies bedeutete letztendlich einen Wendepunkt, da man seitens des Kommandos dadurch mit Herrn Dr. Sieber in Kontakt kam, und die Geschichte begann zu laufen. Bereits vor zwei Jahren waren die Besprechungen schon so weit gediehen, dass man sich darauf einigte, das TLF nach Kirchberg am Wechsel zu überstellen. Seitens der Familie Dr. Sieber wurden eine komplette Überholung des Fahrzeuges sowie die Nutzung durch die FF Pinggau bei Bedarf zugesagt. Die Corona-Pandemie verzögerte die feierliche Übergabe, doch am Samstag war es dann so weit. Pünktlich um 13.00 Uhr traf das TLF 2000, es hatte die letzten Kilometer von Feistritz bis nach Kirchberg sogar mit eigener Kraft zurückgelegt, begleitet von etwa 40 Personen, am Zielort ein, wo die Familie Dr. Sieber, Bgm. Dipl.-Ing. Dr. Willibald Fuchs, die Feuerwehr Kirchberg und eine Musikgruppe der FF Pinggau einen herzlichen Empfang bereiteten. Nach einem kleinen Festakt überreichte Kommandant Harald Hönigschnabl dem neuen Besitzer die Fahrzeugschlüssel. Inzwischen war die Versorgung bereits hochgefahren worden, sodass niemand unter Hunger bzw. Durst leiden musste.

Absoluter Höhepunkt des Nachmittags waren Führungen durch die Ausstellungsräume von Clinic4Oldies durch Herrn Dr. Sieber himself. Sensationell!!!

 Am späten Nachmittag stellte sich noch eine Musikgruppe aus Pinggau am Veranstaltungsort ein, um die örtliche Gruppe zu unterstützen. Der äußerst gelungene Nachmittag endete mit einem gemeinsamen Konzert beider Musikgruppen, als Dirigent fungierte Herr Dr. Sieber.

alle Fotos: FF Pinggau

An dieser Stelle sei der Familie Dr. Sieber nochmals herzlichst gedankt und wir sind überzeugt, dass das TLF 2000 in besten Händen ist.